©Carina Pabst
©Franziska Wohlfahrt
©Sarah Lipfert
©Thomas Rebhan
©Thomas Rebhan
©Thomas Rebhan
©Thomas Rebhan
©Thomas Rebhan
©Ulrike Klug
©Ulrike Klug
©Ulrike Klug
©Ulrike Klug
©Ulrike Klug
©Ulrike Klug
©Manuel Herrmann
©Manuel Herrmann
©Thomas Rebhan
©Bernd Schlegel
©Gabriel Fehn
©Domenik Jakob
©Heike Liwar
©Katja Ehrhardt
©Katja Ehrhardt
©Matthias Nikolajew
©Matthias Nikolajew
©Michael Trebes
©Michael Trebes
©Aaron Sieber
©Aaron Sieber
©Aaron Sieber
©Aaron Sieber
©Karsten Claus
©Kasten Claus
©MHünlein
©MHünlein
©Vanessa Hoderlein
©MHünlein
©Andreas Gläser
©MHünlein
©MHünlein
©Vanessa Hoderlein
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Thomas Heyder
©Thomas Heyder
©Thomas Heyder
©Ralf Enders
©Carina Pabst
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Astrid Vetter
©Carina Pabst
©Carina Pabst
©Carina Pabst
©Melanie Rosse
©Melanie Rosse
©Melanie Rosse

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.